News
Room


Pressekontakt

Lucie Machan
Medienverantwortliche a.i. Konzert Theater Bern

e-mail lucie.machan[at]konzerttheaterbern.ch

Tel +41 (0)31 329 51 05


Konzert Theater Bern - Saison 2017/18

Mehr als 30 Premieren und Projekte und über 30 grosse symphonische Abende des Berner Symphonieorchesters stehen in der Saison 2017.18 auf dem Spielplan von Konzert Theater Bern, darunter zahlreiche Auftragswerke sowie Ur- und Erstaufführungen. Während mit einem grossen Theaterfest am Samstag, 09. September, das Ende der vierten und erst einmal letzten Etappe der Sanierung des Stadttheaters gefeiert werden kann, beginnt im angestammten Konzertsaal des BSO, dem Kultur Casino Bern, eine zweijährige Sanierungsphase.

Hier erhalten Sie die Pressematerialen als PDF Download:

> Medienmitteilung: Neue Saison von Konzert Theater Bern 2017/18

> Premieren und Konzertübersichten 2017/18

> Kooperationspartner 2017/18

 

Die Saisonbroschüre von Konzert Theater Bern und des Berner Symphonieorchesters können Sie unter www.konzerttheaterbern.ch/spielplan/spielzeitpublikationen/ durchblättern


Die Gegenaufklärung. Eine Anti-Talkshow von und mit Jürg Halter | Pressefotos

DIE GEGENAUFKLÄRUNG

Eine Anti-Talkshow von und mit Jürg Halter | Staffel III

Zu Gast: Katharina Nocun

 

Konzept, regie & showmastership Jürg Halter

musik Joe Volk

dramaturgie Lea Lustenberger

 

Medienmitteilung

Fotocredit Annette Boutellier

Download: Bitte klicken Sie auf das gewünschte Foto, damit sich dieses in einem neuen Fenster Ihres Browsers öffnet. Hier klicken Sie auf die rechte Maustaste und wählen «Bild speichern unter».


Anna Karenina | Pressefotos

Anna Karenina

Oper in drei Aufzügen und vier Bildern von Jenő Hubay

Libretto von Alexander Góth und Andor Gábor nach dem Roman von Leo Tolstoi

In einer deutschen Übersetzung von Hans Liebstöckl

musikalische leitung Jochem Hochstenbach / Zsolt Czetner – regie Adriana Altaras – bühne Christoph Schubiger – kostüme Nina Lepiliana – chor Zsolt Czetner – dramaturgie Katja Bury – anna karenina Magdalena Anna Hofmann – Graf Wronsky Zurab Zurabishvili – kitty Lilian Farahani – lewin Andries Cloete – graf karenin Young Kwon – stefan oblonsky Todd Boyce – dolly Jinsook Lee – fürstin scherbatzky Franka Friebel – fürst scherbatzky David Park oberleutnant machotin / fürst serpukowsky Iyad Dwaier – leutnant jaschwin Nazariy Sadivskyy – wladimir Samuel Thompson – matrone Ulrike Schneider – serjoscha Mitglied der Singschule Köniz – stimme des gondoliere – Bareon Hong – mit dem Chor Konzert Theater Bern und dem Berner Symphonieorchester

Fotocredit

Medienmitteilung

Download: Bitte klicken Sie auf das gewünschte Foto, damit sich dieses in einem neuen Fenster Ihres Browsers öffnet. Hier klicken Sie auf die rechte Maustaste und wählen «Bild speichern unter».


Alice | Pressefotos

Gina Gurtner, Annalena Fröhlich, Maurice Könz, Natalina Muggli, Fhunyue Gao, Steff la Cheffe, Anna Frey

ALICE

von Fabian Chiquet, Steff la Cheffe, Annalena Fröhlich | Uraufführung

 

konzeption & regie Annalena Fröhlich, Steff la Cheffe, Fabian Chiquet - text Steff la Cheffe und Ensemble - musik Fabian Chiquet, Maurice Könz - choreografie Annalena Fröhlich - video & bühne Fabian Chiquet, Simon Sramek - kostüme Simone Hofmann - recherche TERRE DES FEMMES Schweiz - dramaturgie Lea Lustenberger - sounddesign Julian Kollbrunner, Stefan Uiting - lichtdesign Tobias Moosmann -produktionsleitung Roland Amrein

mit Steff la Cheffe, Anna Frey, Annalena Fröhlich, Fhunyue Gao, Gina Gurtner, Natalina Muggli, Maurice Könz

Medienmitteilung zu Alice

Fotocredit Fabian Chiquet

Download: Bitte klicken Sie auf das gewünschte Foto, damit sich dieses in einem neuen Fenster Ihres Browsers öffnet. Hier klicken Sie auf die rechte Maustaste und wählen «Bild speichern unter».


Tini Mathot und Ton Koopman
Ton Koopman

Ton Koopman - Bach, Haydn & Mozart - 4. Symphoniekonzert | Pressefotos

 

dirigent Ton Koopman – orgel Tini Mathot & Ton Koopman

 

Johann Sebastian Bach Suite für Orchester Nr. 3 D-Dur BWV 1068

Joseph Haydn Konzert für zwei Orgeln und Streichorchester G-Dur

Wolfgang Amadeus Mozart Symphonie Nr. 36 C-Dur KV 425 «Linzer»

 

 

Do. 16. Nov & Fr. 17. Nov | je 19.30 Uhr | Berner Münster

Fotocredit Marco Borggreve (Ton Koopman), Hans Morren

Medienmitteilung mit Programm

Download: Bitte klicken Sie auf das gewünschte Foto, damit sich dieses in einem neuen Fenster Ihres Browsers öffnet. Hier klicken Sie auf die rechte Maustaste und wählen «Bild speichern unter».


Nico Delpy

Samuel Beckett - Das letzte Band | Pressefotos

 

regie und bühne Johannes Lepper – kostüme Sabine Wegmann – dramaturgie Lea Lustenberger – MIT Nico Delpy

 

 

Di. 14. Nov 2017 | 19.30 Uhr | Mansarde Stadttheater

Fotocredit Philipp Zinniker (Probenfotos)

Medienmitteilung

Download: Bitte klicken Sie auf das gewünschte Foto, damit sich dieses in einem neuen Fenster Ihres Browsers öffnet. Hier klicken Sie auf die rechte Maustaste und wählen «Bild speichern unter».


Die Zauberflöte für Kinder | Pressefotos

 

 

Musikalische Leitung Hans Christoph Bünger / Zsolt Czetner – Regie Lisa Katharina Holzberg – Bühne Nigel Lowery/Andreas Mayer – Kostüm Anne-Sophie Raemy – Dramaturgie Katja Bury – Die Königin der Nacht / Papagena - Marielle Murphy – Sarastro Young Kwon / Andreas Daum – Tamino Nazariy Sadivskyy – Pamina Lilian Farahani – Eine Dame Eleonora Vacchi - Monostatos Andries Cloete – Papageno Carl Rumstadt – mit dem Berner Symphonieorchester

ab Fr. 10. Nov 2017 | 10.00 Uhr | Bühne Stadttheater

Fotocredit Philipp Zinniker

Medienmitteilung

Download: Bitte klicken Sie auf das gewünschte Foto, damit sich dieses in einem neuen Fenster Ihres Browsers öffnet. Hier klicken Sie auf die rechte Maustaste und wählen «Bild speichern unter».


Galakonzert: Lise de la Salle spielt Beethoven für erkrankten Volodos | Pressefotos

 

dirigent Mario Venzago – klavier Lise de la Salle– sopran Elissa Huber – bariton Carl Rumstadt - sprecher Uwe Schönbeck - Chor KTB (Einstudierung: Zsolt Czetner)

 

LUDWIG VAN BEETHOVEN Klavierkonzert Nr. 3 c-Moll op. 37 (1800 – 03) (34‘)

EDVARD GRIEG «Peer Gynt» Schauspielmusik op. 23 nach dem gleichnamigen Drama von Henrik Ibsen (1875) (50‘)

 

Sa. 04. Nov 2017 | 19.30 Uhr | Kursaal Bern, Arena

Fotocredit Marco Borggreve

Medienmitteilung Galakonzert (Programm)

Medienmitteilung zur Umbesetzung

Download: Bitte klicken Sie auf das gewünschte Foto, damit sich dieses in einem neuen Fenster Ihres Browsers öffnet. Hier klicken Sie auf die rechte Maustaste und wählen «Bild speichern unter».


Die Irrfahrten des Odysseus | Pressefotos

Stéphane Maeder
Stéphane Maeder
Nora Quest, Stéphane Maeder, Chantal Le Moign, Milva Stark
Nora Quest, Chantal Le Moign, Stéphane Maeder, Milva Stark
Stéphane Maeder
Chantal Le Moign, Nora Quest, Milva Stark, Stéphane Maeder
Stéphane Maeder
 

 

Die Irrfahrten des Odysseus

von Elmar Goerden

Uraufführung | Premiere

 

regie Elmar Goerden – bühne Silvia Merlo, Ulf Stengl – kostüme Lydia Kirchleitner – dramaturgie Sophie-Thérèse Krempl – mit Chantal Le Moign, Nora Quest, Milva Stark, Stéphane Maeder

 

Fotocredit Christian Kleiner

Medienmitteilung

 

Download: Bitte klicken Sie auf das gewünschte Foto, damit sich dieses in einem neuen Fenster Ihres Browsers öffnet. Hier klicken Sie auf die rechte Maustaste und wählen «Bild speichern unter».


Walter Ellend, Boris Wanzeck, Bernhard Huwiler
Nico Delpy
Walter Ellend, Marianne Kaiser, Bernhard Huwiler
Nico Delpy, Kaspar von Grünigen
Marianne Kaiser, Walter Ellend, Bernhard Huwiler

Gurlitts entarteter Schatten | Pressefotos

 

von Schauplatz International

Uraufführung | Berner Bühne

 

idee, regie, text & bühne Anna-Lisa Ellend, Albert Liebl, Schauplatz International 
mitarbeit bühne Kim Zumstein
kostüme Diana Ammann
assistenz und künstlerische mitarbeit Michael F. Stoerzer

musik Kaspar von Grünigen, Fabian F. Mueller
dramaturgie Fadrina Arpagaus

mit Nico Delpy, Bernerinnen und Bernern

Fotocredit Philipp Zinniker

Medienmitteilung

Download: Bitte klicken Sie auf das gewünschte Foto, damit sich dieses in einem neuen Fenster Ihres Browsers öffnet. Hier klicken Sie auf die rechte Maustaste und wählen «Bild speichern unter».

 

 


Faun: Winston R. Arnon, Melissa Cosseta
Faun: Melissa Cosseta
Sacre: Tanzcompagnie Konzert Theater Bern
Sacre: Edoardo Deodati, Angela Demattè, Erik Nyberg
Sacre: Tsung-Hsien Chen, Melissa Cosseta, Toshitaka Nakamura
Bolero: Tanzcompagnie Konzert Theater Bern
Bolero: Toshitaka Nakamura, Angela Demattè

Sacre Faun Bolero | Pressefotos

 

Tanzstücke von Ivgi&Greben, Sidi Larbi Cherkaoui, Etienne Béchard

Uraufführungen (Sacre, Bolero), Schweizer Erstaufführung (Faun)

 

Musikalische Leitung Hans Christoph Bünger
Choreografie Ivgi&Greben (Sacre), Sidi Larbi Cherkaoui (Faun), Etienne Béchard (Bolero)
Bühne Till Kuhnert (Sacre / Bolero)
Kostüme Natasja Lansen (Sacre / Bolero), Hussein Chalayan (Faun)
Dramaturgie Isabelle Bischof

Mit Tanzcompagnie Konzert Theater Bern, Berner Symphonieorchester

Fotocredit Philipp Zinniker

Medienmitteilung

Download: Bitte klicken Sie auf das gewünschte Foto, damit sich dieses in einem neuen Fenster Ihres Browsers öffnet. Hier klicken Sie auf die rechte Maustaste und wählen «Bild speichern unter».


Don Giovanni | Pressefotos

Elissa Huber, Todd Boyce (im Vordergrund), Ensemble Musiktheater, Chor Konzert Theater Bern
Michele Govi, Todd Boyce
Todd Boyce, Chor Konzert Theater Bern
Eleonora Vacchi, Carl Rumstadt, Todd Boyce
Evgenia Grekova
Evgenia Grekova, Michele Govi
Todd Boyce

Drama giocoso in zwei Akten von Wolfgang Amadeus Mozart

Libretto von Lorenzo da Ponte nach einer Vorlage Giovanni Bertatis

In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

 

Musikalische Leitung Kevin John Edusei
Regie Matthew Wild
Bühne Kathrin Frosch
Kostüme Ingo Krügler
Dramaturgie Katja Bury

Mit Todd Boyce, Young Kwon, Elissa Huber, Andries Cloete, Evgenia Grekova, Michele Govi, Carl Rumstadt, Eleonora Vacchi, Chor Konzert Theater Bern

Fotocredit Philipp Zinniker

Download: Bitte klicken Sie auf das gewünschte Foto, damit sich dieses in einem neuen Fenster Ihres Browsers öffnet. Hier klicken Sie auf die rechte Maustaste und wählen «Bild speichern unter».


3. Symphoniekonzert: Kit Armstrong - Clara Schumann

3. Symphoniekonzert

Kit Armstrong – Clara Schumann

Dirigent Mario Venzago – Klavier Kit Armstrong – Tenor Uwe Stickert

Herrenchor Konzert Theater Bern

 

Clara Schumann Klavierkonzert a-Moll op. 7

Franz Liszt Faust-Symphonie S. 108

 

Do. 19. & Fr. 20. Okt 2017 | je 19.30 Uhr | Kursaal Bern, Arena

Konzerteinführung Dr. Michael Matter | 18:30, Kursaal, Bellavista 5

Öffentliche Probe 18. Okt | 11.00 Uhr | Kursaal Bern, Arena

Die Medienmitteilung finden Sie hier.


1. Matineekonzert: Bach-Juwelen

BACH-JUWELEN

1.MATINEEKONZERT

Claude Eichenberger, Mezzosopran | Kurt Andreas Finger, Flöte | Alexis Vincent, Theresa Bokány & György Zerkula, Violine | Emanuel Bütler, Viola | Christina Keller-Blaser, Violoncello | Gabriel Duffau, Kontrabass | Sonja Lohmiller, Cembalo

 

JOHANN SEBASTIAN BACH

Violinkonzert E-Dur BWV 1042 (vor 1737) (20‘)

 

Drei Arien für Gesang, Streicher und Basso continuo

«Laudamus te» aus der h-Moll-Messe BWV 232 (1733) (04’)

«Stirb in mir» aus der Kantate BWV 169 (1726) (07’)

«Erbarme Dich» aus der Matthäus-Passion BWV 244 (1727) (07’)

Suite Nr. 2 h-Moll für Flöte, Streicher und Basso continuo

BWV 1067 (vor 1738) (20’)

 

So. 15. Oktober 2017 (11.00h),

Konservatorium Bern, Grosser Saal, Kramgasse 36, 3011 Bern

Die Medienmitteilung finden Sie hier.


Verdingbub | Pressefotos

Nico Delpy, Grazia Pergoletti, Jonathan Loosli, Andreas Matti
Nico Delpy
Miriam Strübel, Nico Delpy, Andreas Matti, Grazia Pergoletti, Jonathan Loosli
Grazia Pergoletti
Nico Delpy, Irina Wrona, Jonathan Loosli
Jürg Wisbach, Andreas Matti, Miriam Strübel, Nico Delpy, Jonathan Loosli, Irina Wrona
Irina Wrona, Nico Delpy
Miriam Strübel, Nico Delpy
Nico Delpy, Grazia Pergoletti, Jonathan Loosli, Jürg Wisbach
Nermin Tulic, Nico Delpy

von Plinio Bachmann und Barbara Sommer | Uraufführung


Regie Sabine Boss
Bühne & Kostüme Hugo Gretler, Marialena Lapata
Musik Nermin Tulic
Video Valentin Huber 
Dramaturgie Fadrina Arpagaus

Mit Grazia Pergoletti, Miriam Strübel, Irina Wrona, Nico Delpy, Jonathan Loosli, Andreas Matti, Nermin Tulic, Jürg Wiesbach

Medienmitteilung zu Verdingbub

Medienmitteilung zu Kino & Theater (Der Verdingbub im Kino Rex Bern)

Fotocredit Christian Kleiner

Download: Bitte klicken Sie auf das gewünschte Foto, damit sich dieses in einem neuen Fenster Ihres Browsers öffnet. Hier klicken Sie auf die rechte Maustaste und wählen «Bild speichern unter».


Island. Als Freunde sind wir erbarmungslos | Pressefotos

von Gornaya | Uraufführung


Regie Lorenz Nufer
Bühne Selina Howald
Kostüme Maïté Forster
Musik Martin Gantenbein
Choreografische Mitarbeit Olga Masleinnikova
Dramaturgie Michael Gmaj

Mit Florentine Krafft, David Berger, Luka Dimic, Stéphane Maeder

Medienmitteilung zu ISLAND

Fotocredit Annette Boutellier

Download: Bitte klicken Sie auf das gewünschte Foto, damit sich dieses in einem neuen Fenster Ihres Browsers öffnet. Hier klicken Sie auf die rechte Maustaste und wählen «Bild speichern unter».

Stéphane Maeder
Stéphane Maeder, Florentine Krafft, Luka Dimic, David Berger
Luka Dimic, Stéphane Maeder, Florentine Krafft

Penthesilea | Pressefotos

von Heinrich von Kleist | Premiere


Regie Cihan Inan
Bühne Manfred Loritz
Kostüme Yvonne Forster
Musik Daniel Stössel
Dramaturgie Sophie-Thérèse Krempl

Mit Chantal Le  Moign, Alexandra Lukas, Milva Stark, Michael Neuenschwander, Alexander Maria Schmidt, Gabriel Schneider

Medienmitteilung zu PENTHESILEA

Fotocredit Annette Boutellier

Download: Bitte klicken Sie auf das gewünschte Foto, damit sich dieses in einem neuen Fenster Ihres Browsers öffnet. Hier klicken Sie auf die rechte Maustaste und wählen «Bild speichern unter».

Chantal Le Moign, Alexandra Lukas, Milva Stark, Alexander Maria Schmidt, Gabriel Schneider, Michael Neuenschwander
Chantal Le Moign, Alexandra Lukas, Milva Stark, Alexander Maria Schmidt
Michael Neuenschwander, Milva Stark, Alexander Maria Schmidt
Michael Neuenschwander
Milva Stark, Alexandra Lukas, Michael Neuenschwander
Alexander Maria Schmidt, Milva Stark
Milva Stark, Alexander Maria Schmidt
 

2. Symphoniekonzert

Gautier Capuçon | L'HEURE ESPAGNOLE


Dirigent Thomas Søndergård
Violoncello Gautier Capuçon

Medienmitteilung 2. Symphoniekonzert

Fotocredit Julien Mignot (Gautier Capuçon), Bjarke Johansen (Thomas Søndergård)

Download: Bitte klicken Sie auf das gewünschte Foto, damit sich dieses in einem neuen Fenster Ihres Browsers öffnet. Hier klicken Sie auf die rechte Maustaste und wählen «Bild speichern unter».


Geschäftsbericht Konzert Theater Bern Saison 2015.16

Rund 138‘000 Zuschauerinnen und Zuschauer besuchten in der Saison 2015.2016 die Konzerte und Vorstellungen von Konzert Theater Bern. Dies sind – sanierungsbedingt -  12‘000 weniger als im Vorjahr. Denn das Stadttheater, die zentrale Spielstätte von Konzert Theater Bern, konnte in der Saison 2015.16 nur rund vier Monate lang, von Ende Oktober 2015 bis 01. März 2016, bespielt werden. Die budgetären Vorgaben konnten indes trotz der Einnahmeausfälle im Stadttheater erfüllt werden: Die Rechnung schliesst mit einem leichten Überschuss in Höhe von rund 20‘000,- CHF. Die Vorstellungseinnahmen betrugen 4,9 Millionen CHF (Vorjahr: 5,5 Millionen).

«Vor dem Hintergrund der langen Schliessphase ist dieses Ergebnis als erfreulich zu werten», so Stiftungsratspräsident Benedikt Weibel. Schliesslich konnten insgesamt nur sechs Neuproduktionen in Oper, Schauspiel und Tanz im Stadttheater realisiert werden – in «normalen» Spielzeiten bringt allein das Musiktheater diese Zahl an Neuinszenierungen heraus. Massgeblich dazu beigetragen, die negativen Folgen der Sanierungsarbeiten für Konzert Theater Bern abzufedern, hat der Kubus auf dem Waisenhausplatz.

Das in Gerüstbau nach nur einjährigem Planungsvorlauf aufgestellte Provisorium wurde am 18. März 2016 eröffnet und bis 9. Oktober 2016 mit 191 Vorstellungen und Konzerten bespielt. «Der Kubus hat den Spagat geschafft, unserem Publikum Ersatz für das Stadttheater zu sein und gleichzeitig neues Publikum ans Theater heranzuführen», so der Intendant von Konzert Theater Bern, Stephan Märki. Jeder fünfte Besucher des Kubus war vorher noch nie in einer Veranstaltung von Konzert Theater Bern.

> Medienmitteilung Konzert Theater Bern Bilanz der Saison 2015.16

> Geschäftsbericht Konzert Theater Bern Saison 2015.16



Tanzplattform Bern 2017 | Gewinner

Gleich zwei Gewinner: cie. Les Vikings (BEL)und B.Dance (TWN) mit Berner Tanzpreis ausgezeichnet |
Publikumspreis der «Tanzplattform Bern» für Sooyoung Ahn (KOR) |
Die vierte Ausgabe der «Tanzplattform Bern», das Festival für Nachwuchschoreografen, präsentierte vom 21. bis 24. Juni 2017 neun Wettbewerbsbeiträge

In dieser Spielzeit ist die Wahl der Jury gleich auf zwei Gewinner gefallen. Das Choreografen-Duo Victor Launay & Sara Olmo, besser bekannt als cie. Les Vikings, sowie der taiwanesische Choreograf Po-Cheng Tsai der Gruppe B.Dance sind am Samstag, 24. Juni 2017, im Rahmen der Verleihung der Berner Tanzpreise in den Vidmarhallen jeweils mit dem «Berner Tanzpreis» für die Choreografie «L‘aveuglement» und «Innermost» ausgezeichnet worden. Beide Stücke überzeugten die Jury gleichermassen und setzten sich im Wettbewerb um den Berner Tanzpreis gegen sieben weitere Beiträge durch.

Die Jury würdigte mit dem Preis gleichermassen cie. Les Vikings mit «L‘aveuglement» für «ein berührendes Duett mit fliessender, reichhaltiger Bewegungssprache, von der man gerne mehr sehen möchte» sowie «Innermost» von B.Dance als «farbenreiche, mitreissende und auch humorvolle Choreografie, die in den Bann zieht», wie Stephan Märki, Intendant von Konzert Theater Bern, die Jurybegründung erläuterte.

Den Publikumspreis der «Tanzplattform Bern» gewann der Choreograf Sooyoung Ahn mit seinem Stück «Swan Lake». Mit dem Publikumspreis verbunden ist eine kurze Produktionsresidenz, deren Ergebnis in der Spielzeit 2017.2018 vorgestellt wird.

> Medienmitteilung Gewinner Berner Tanzpreis 2017


Choreograf Po-Cheng Tsai der Gruppe B.Dance «Innermost»
Choreograf Po-Cheng Tsai der Gruppe B.Dance «Innermost»
Choreografen-Duo Victor Launay & Sara Olmo, cie. Les Vikings mit «L‘aveuglement»
Choreografen-Duo Victor Launay & Sara Olmo, cie. Les Vikings mit «L‘aveuglement»
Sooyoung Ahn mit «Swan Lake»
Sooyoung Ahn mit «Swan Lake»
Gewinner Berner Tanzpreis cie. Les Vikings und Po-Cheng Tsai der Gruppe B.Dance (hier die Tänzer Ching Heng Huang und Tse-An Lin)
Gewinner Tanzpreis und Publikumspreis Sooyoung Ahn und die Jury der Tanzplattform Bern
 

















Die Vernichtung | Pressefotos

Uraufführung

Stückentwicklung von Ersan Mondtag und Olga Bach
Premiere 15. Oktober 2016, Vidmar 1


Text Olga Bach
Regie, Bühne & Kostüme Ersan Mondtag
Mitarbeit Bühne & Kostüme Paula Wellmann
Lichtdesign Rainer Casper
Dramaturgie Eva-Maria Bertschy

Mit Sebastian Schneider, Deleila Piasko, Jonas Grundner-Culemann, Lukas Hupfeld

Fotocredit: Birgit Hupfeld

Download: Bitte klicken Sie auf das gewünschte Foto, damit sich dieses in einem neuen Fenster Ihres Browsers öffnet. Hier klicken Sie auf die rechte Maustaste und wählen «Bild speichern unter».

v.l.n.r.: (vorne) Deleila Piasko, (hinten) Lukas Hupfeld, Jonas Grundner-Culemann
v.l.n.r.: (vorne) Jonas Grundner-Culemann, Sebastian Schneider, Lukas Hupfeld
v.l.n.r.: Deleila Piasko, Sebastian Schneider
v.l.n.r.: (vorne) Sebastian Schneider, Jonas Grundner-Culemann, Lukas Hupfeld, Deleila Piasko
v.l.n.r.: Deleila Piasko, Lukas Hupfeld, Sebastian Schneider, Jonas Grundner-Culemann
v.l.n.r.: Deleila Piasko, Jonas Grundner-Culemann, Lukas Hupfeld, Sebastian Schneider
v.l.n.r.: Jonas Grundner-Culemann, Sebastian Schneider, Deleila Piasko
 
 









Geschäftsbericht Konzert Theater Bern 2014.15

Konzert Theater Bern hat in der Saison 2014.15 die Gesamtzuschauerzahl im
Vergleich zur Vorjahressaison um rund sieben Prozent gesteigert: Insgesamt
konnten 149‘948 Besucherinnen und Besucher gezählt werden, rund 9‘000 mehr als in der Spielzeit 2013.14.

In der Saison 2014.15 wurden 417 Vorstellungen und 53 auswärtige Gastspiele gegeben (Vorjahressaison: 389/36). Den signifikantesten Anstieg der Besucherzahlen konnte das Musiktheater verzeichnen: 40‘886 Zuschauer wurden hier gezählt (2013/14: 31‘315). Publikumszuwachs vermeldet auch das Schauspiel. In der dritten und letzten Berner Saison der Schauspieldirektorin Iris Laufenberg, die zur Saison 2015.16 als Intendantin an das Schauspiel Graz wechselte, wurden 42‘613 Zuschauer und damit rund fünf Prozent mehr als 2013.14 gezählt (40‘450). Die Publikumszahlen des Berner Symphonieorchesters und des Tanzes blieben im Berichtszeitraum gegenüber der Vorjahressaison stabil.
Erneut konnten die budgetären Vorgaben erfüllt werden. Die Rechnung schliesst mit einem leichten Überschuss in Höhe von rund 33‘000 CHF ab. Die Einnahmen sind gegenüber der Vorjahressaison leicht gesunken – von 5,7 Millionen in 2013.14 auf rund 5,5 Millionen CHF in 2014.15. Ein Rückgang, der insbesondere der sanierungsbedingt kurzen Spieldauer im Stadttheater geschuldet ist, das bereits ab 1. April 2015 nicht mehr zur Verfügung stand.


«Trotz der dreimonatigen Schliessung des Stadttheaters, das für die Einnahmen der Institution zentrale Bedeutung hat, ist es gelungen, die Zuschauerzahl zu steigern und in der Rechnung einen leichten Überschuss zu erwirtschaften. Das ist eine Entwicklung, die optimistisch für die Zukunft des Vierspartenhauses stimmt», so der Präsident des Stiftungsrates Konzert Theater Bern, Benedikt Weibel. Stephan Märki, Intendant Konzert Theater Bern: «Aufgrund der Stadttheater-Sanierung und der bevorstehenden Sanierung des Kultur Casino kann von einem «Normalbetrieb» bei uns frühestens ab Saison 2019/2020 die Rede sein. Umso erfreulicher ist es, dass wir uns nunmehr in der dritten Spielzeit beim Publikum im stetigen Aufwärtstrend befinden. Es zeigt, dass unsere Bemühungen, Konzert Theater Bern nicht nur wirtschaftlich, sondern auch künstlerisch nach vorne zu bringen, Anklang finden.»

> Medienmitteilung Geschäftsjahr 2014.15 als pdf

> Geschäftsbericht 2014.15 als pdf




Geschäftsbericht 2013.14

Konzert Theater Bern hat in der Saison 2013.14 die Gesamtzuschauerzahl im Vergleich zur Vorjahressaison um mehr als sechs Prozent gesteigert: Insgesamt konnten in 425 Veranstaltungen 140‘975 Besucherinnen und Besucher gezählt werden, rund 9‘000 mehr als in den 402 Vorstellungen und Konzerten der Spielzeit 2012.13.

Erneut konnten die budgetären Vorgaben erfüllt werden. Die Rechnung schliesst mit einem leichten Überschuss in Höhe von rund 25‘000 CHF ab. Insgesamt wurden Einnahmen aus Veranstaltungen in Höhe von rund 5,7 Millionen CHF erzielt (Vorjahressaison: rund 5,6 Millionen CHF).

«Vor dem Hintergrund der verkürzten Saison im Stadttheater ist die positive Entwicklung der Gesamtzuschauerzahlen keineswegs selbstverständlich und damit umso erfreulicher», so der Präsident des Stiftungsrates Konzert Theater Bern, Benedikt Weibel. Stephan Märki, Intendant Konzert Theater Bern: «In der Saison 13.14 ist es uns gelungen, die Einschränkungen durch die Sanierung kreativ und konstruktiv umzusetzen. Wir nehmen dies als Motivation für die nächsten Spielzeiten.»

Ausführliche Informationen entnehmen Sie bitte

> MEDIENMITTEILUNG (PDF) 

und

>GESCHÄFTSBERICHT (PDF)




Geschäftsbericht Saison 2012|2013

Erfreuliche Publikumsresonanz, preisgekrönte Inszenierungen, überregionale Aufmerksamkeit und ein solides wirtschaftliches Ergebnis: Konzert Theater Bern zieht nach der ersten Spielzeit unter der Leitung von Direktor Stephan Märki ein positives Fazit. Die junge Institution, die vor zwei Jahren aus der Zusammenführung von Stadttheater Bern und Berner Symphonieorchester hervorgegangen ist, konnte die budgetären Vorgaben für die Saison 2012/13 quasi punktgenau erfüllen und  in der Rechnung gar einen leichten Überschuss in Höhe von rund 65‘000 CHF ausweisen. 121‘870 Besucher* wurden in 381 Vorstellungen und Konzerten gezählt und Einnahmen aus Kartenverkäufen in Höhe von rund 5,3 Millionen CHF erzielt.

> MEDIENMITTEILUNG (PDF)

> DER GESCHÄFTSBERICHT DER SAISON 2012|2013 (PDF)



Der Goalie bin ig | Pressefotos

Premiere 15. Dezember 2012

von Pedro Lenz - Uraufführung

Fotos (c): Annette Boutellier

Download: Bitte klicken Sie auf das gewünschte Foto, damit sich dieses in einem neuen Fenster Ihres Browsers öffnet. Hier klicken Sie auf die rechte Maustaste und wählen «Bild speichern unter«.

Der Goalie zwischen den Schneemännern auf der Bühne
Der Goalie spricht mit den Schneemännern auf der Bühne
Der Goalie sitzt zwischen den Schneemännern und erzählt
Der einsame Goalie umarmt die Schneemänner auf der Bühne