Berner Symphonieorchester

SCHWIZGEBEL | HINDOYAN. TSCHAIKOWSKYS FÜNFTE

8. Symphoniekonzert

Gemäss Anordnung des Bundesrats von heute morgen, 28. Februar 2020, dürfen ab sofort bis Mitte März 2020 keine Veranstaltungen mit 1'000 oder mehr Besucher*innen durchgeführt werden.
Informationen hierzu finden Sie auf der Website des Bundes: www.admin.ch/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-78289.html  

Von dieser Anordnung ist leider auch das heutige Konzert «Tschaikowskys Fünfte. Schwizgebel | Hindoyan» betroffen, welches ersatzlos ausfallen muss.

Unser Team von der Billettkasse wird sich noch telefonisch mit Ihnen in Verbindung setzen, um sicherzustellen, dass Sie nicht umsonst ins Casino Bern kommen.

Gerne können auch Sie sich betreffend Rückerstattung Ihrer Tickets direkt bei uns melden.

Medienmitteilung KTB


Leider wird der für dieses Konzert vorgesehene Gastdirigent aus China, Long Yu, nicht dirigieren können. Aufgrund der aktuellen Ereignisse rund um das Coronavirus wird Long Yu in dieser schwierigen Zeit zu Hause in seinem Land bleiben und seine Freunde, seine Familie und seine Musikerkolleg*innen unterstützen.



Wir sind aber sehr glücklich, in Domingo Hindoyan, der als einer der interessantesten jungen Dirigenten gilt, einen wunderbaren Ersatz gefunden zu haben. Er kann bereits auf eine imposante Karriere als Leiter international anerkannter Orchester und Opernhäuser zurückblicken. Er freut sich auf das Programm des Abends mit je einem Meisterstück der Wiener Klassik und der russischen Romantik. Schicksalsklänge, lichte Passagen, Walzer und ein leidenschaftlich wogendes Finale machen Tschaikowskys fünfte Symphonie zu einem unvergesslichen Konzerterlebnis. Und dann ist da noch Louis Schwizgebel, seines Zeichens Klaviervirtuose mit Heimatstadt Genf und Spross einer schweizerisch-chinesischen Künstlerfamilie. Lange als Geheimtipp gehandelt, hat sich der junge Pianist in den letzten Jahren als Interpret des klassischen und romantischen Repertoires einen internationalen Namen gemacht. Besonders gerühmt: seine aufregenden und einfühlsamen Beethoven-Einspielungen.

Konzertprogramm

LUDWIG VAN BEETHOVEN 1770 – 1827
Klavierkonzert Nr. 5 Es-Dur op. 73 (1809) (38’)

PETER ILJITSCH TSCHAIKOWSKY 1840 – 1893
Symphonie Nr. 5 e-Moll op. 64 (1888) (50’)

KONZERTEINFÜHRUNG

CHRISTIAN MÜLLER
DO, 27. FEB 2020, 18:30
FR, 28. FEB 2020, 18:30
CASINO BERN, SALON BERNOIS