Berner Symphonieorchester1. Violine

Zoia Kuianova

Geboren in Wladiwostok in Russland, erhielt Zoia Kuianova mit vier Jahren ihren ersten Unterricht bei Zinaida Bespalova. Danach studierte sie bei Felix Kalman in Wladiwostok und unter anderen bei Tatyana Prasnikova in Sankt-Petersburg. 2012 setzte sie ihr Studium an der Hochschule der Künste Bern bei Barbara Doll und später bei Corina Belcea fort. In der Schweiz hat Zoia verschiedene Orchesterpraktika absolviert: beim Berner Symphonieorchester und Sinfonieorchester Basel sowie ein Sommerpraktikum im Orchester Biel Solothurn. Von 2012 bis 2014 erhielt Zoia das Excellenz-Stipendium der Schweizerischen Eidgenossenschaft. Von 2015 bis 2017 war sie Mitglied der Ersten Violinen beim Sinfonieorchester Biel Solothurn. Seit Dezember 2017 ist Zoia Kuianova Mitglied des Berner Symphonieorchesters.

Wenn ich nicht Musikerin geworden wäre, wäre ich…
Malerin.

Etwas, das ich unbedingt mal machen will…
Gesangsunterricht nehmen.

Ich liebe meinen Job, weil…
Ich täglich die Möglichkeit habe, talentierte Menschen zu treffen und mit ihnen grosse Kunstwerke zu erarbeiten.