Berner Symphonieorchester2. Violine

Wei-Zhong Lu

stv. Solo

Weizhong Lu, hat an dem internationalen Menuhin Music Academy Gstaad Schweiz bei Sir Yehudi Menuhin und Maestro Alberto Lysy studiert. Weitere musikalische Impulse erhielt er unter anderem von Prof. Igor Ozim in Bern, Prof. Peter Mirring in Dresden sowie auch Prof. Peter Schuhmayer in Wien. Er nahm an Meisterkursen bei Igor Oistrach in Gstaad und bei Franco Gulli in Italien/Schweiz teil. Seine vorherigen musikalischen Ausbildungen wurden am Zentralen Konservatorium für Musik in Beijing, vor allem bei Prof. Lin Yaoji, gefördert. Seit 1990 ist er stv. Stimmführer der 2. Violinen des Berner Symphonieorchesters. Neben dem Orchester ist er auch ein aktiver Kammermusiker. Als Solist und Konzertmeister trat er mit dem Zürcher Kammerorchester, Symphonisches Orchester Zürich, La Camerata Lysy Gstaad und Shanghai Philharmonic Orchestra auf. Zu seinen bedeutensten Auftritten als Solist zählen die Konzerte unter Jukka-Pekka Saraste mit dem Opernhausorchester China und dem Szechuan Symphonie Orchester, wo er das Violinkonzert von Jean Sibelius spielte. 2013 gab er eine Erstaufführung des berühmten «Butterfly»-Violinkonzertes im Grossen Saal der Tonhalle Zürich und Kultur Casino Bern. Zurzeit ist er Primarius des Streichquartetts Bern.