Regie

Sebastian Klink

Sebastian Klink studierte in Berlin von 1996 bis 2002 Philosophie, Theaterwissenschaft und Neue deutsche Literatur an der Humboldt Universität sowie von 2002 bis 2006 Theaterregie an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“. Von 2003 - 2011 war er Gitarrist der Band VOLTRON, ab 2010 folgte ein Festengagement als künstlerischer Assistent von Frank Castorf und Regisseur an der Volksbühne Berlin. Er begleitete ab diesem Zeitpunkt alle Inszenierungen von Frank Castorf und realisierte eigene Arbeiten, wie z.B. Fatzerfragment nach Brecht, Titus Andronicus nach Shakespeare, die beiden Uraufführungen Blutsbrüder nach E. Haffner und Exodus von DJ Stalingrad sowie zuletzt im März 2017 Reise nach Petuschki nach W. Jerovejew. Als künstlerischer Produktionsleiter arbeitete er für Inszenierungen von Frank Castorf unter anderem am Burgtheater Wien, Schauspiel Stuttgart, Berliner Ensemble (les Miserables, Oktober 2017), Schauspielhaus Hamburg (Der haarige Affe, Februar 2018) sowie für das Theatertreffen und die Salzburger Festspiele 2018.

Seit August 2017 ist Sebastian Klink zudem als freischaffender Regisseur tätig. Seine Inszenierung von Robert Musils Der Mann ohne Eigenschaften feiert im September 2018 am Konzert Theater Bern Premiere. Die Uraufführung von 9 Tage wach ist seine erste Arbeit am Staatsschauspiel Dresden.

Termine

Der Mann ohne Eigenschaften

  • Do, 18. Oktober, 19:00
  • Do, 18. Oktober, 19:00
  • Fr, 26. Oktober, 19:00
  • Fr, 26. Oktober, 19:00
  • Do, 15. November, 19:00
  • Do, 15. November, 19:00
  • Fr, 16. November, 19:00
  • Fr, 16. November, 19:00
  • Sa, 24. November, 19:00
  • Sa, 24. November, 19:00
  • Mi, 28. November, 19:00
  • Mi, 28. November, 19:00
  • Mi, 12. Dezember, 19:00
  • Mi, 12. Dezember, 19:00
  • Di, 08. Januar 2019, 19:00
  • Di, 08. Januar 2019, 19:00
Mehr anzeigen