Sopran

Maria Prifti

stammt gebürtig aus Albanien. Aus einer Künstlerfamilie stammend trat sie seit ihrer Kindheit in Konzerten als Sängerin auf. Nach dem sie die Schule in Griechenland besucht hatte, absolvierte sie ein Studium an der Universität von Tirana, an das sich ein Masterstudium im Fach Klassischer Gesang anschloss. Am nationalen Opern- und Balletttheater ihres Heimatlandes trat sie in mehreren Rollen auf, so beispielsweise als Contessa in Le nozze di Figaro, Abigaile in Nabucco, Mimì in La bohème und Leonora in Il trovatore, aber auch als Hanna Glawari in Lehárs Die lustige Witwe und im Musical Evita. Bei mehreren Gesangswettbewerben wurde sie mit dem Ersten Preis ausgezeichnet. Zurzeit führt sie ihre Ausbildung an der Hochschule der Künste Bern in Biel fort.