Musiktheater

Larissa Angelini

ist gebürtige Schweizerin und studierte Gesang und Oper an der Hochschule für Musik und am Institut für Musiktheater in Karlsruhe. Sie besuchte Meisterkurse bei Edith Mathis, Malies Petersen, Christiane Oelze und Brigitte Fassbaender. Seit 2015 wird Larissa Angelini regelmässig von Júlia Várady sängerisch und künstlerisch betreut. 2012 sang sie am Festspielhaus Baden-Baden die Rolle des Sandmännchens in einer Kinderproduktion von Humperdincks Hänsel und Gretel. 2013 übernahm sie im Rahmen von Operella – Die Taschenoper die Rolle der Emma in der von Paul Suits komponierten Oper Die Göttin im Kater im Atelier Theater Meilen. Weitere Rollen waren Venus in Offenbachs Orpheus in der Unterwelt, die 2. Banditin in Franz von Suppés Banditenstreiche sowie Bärbele in Leon Jessels Schwarzwaldmädel. Am Stadttheater Pforzheim debütierte sie in der Spielzeit 2016/2017 als Barbara Delaqua in Eine Nacht in Venedig von Johann Strauß. 2018 war sie in der Gartenoper Langenthal als Nanette in Albert Lortzing’s Wildschütz zu sehen. In dieser Spielzeit debütiert Larissa Angelini als Vivienne in humanoid am Konzert Theater Bern.