Schauspiel

Matthias Kurmann

geboren in Grosswangen, Luzern, studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock, bevor er sein Masterstudium an der Zürcher Hochschule der Künste absolvierte. Im Rahmen dessen gastierte er unter anderem am Schauspielhaus Zürich und war für eine Spielzeit am Luzerner Theater engagiert. Er ist Preisträger der Armin Ziegler und der Friedl Wald Stiftung.
Seit 2017 ist er als freischaffender Künstler tätig. Neben Gastengagements an Theatern, wirkt er immer wieder in Projekten der Freien Szene mit und leitet Theaterprojekte mit Jugendlichen.  
Als Schauspieler war Matthias Kurmann zuletzt zu sehen in Die Grosse Menschenschau (St. Karli Schulhaus Luzern, 2020, Regie: Damian Dlaboha), Ein Kind unserer Zeit (Kleintheater Luzern, 2020, Regie: Damian Dlaboha) und Auerhaus (Theater Winkelwiese Zürich, 2019, Regie: Annina Dullin-Witschi). 2019/2020 unternahm er eine mehrmonatige Fahrradreise, die ihn bis nach Indien führte.