Berner Symphonieorchester1. Violine

Jeanne de Ricaud

Mit sechs Jahren begann die aus Toulouse gebürtige Französin Jeanne de Ricaud mit dem Geigenspiel. Nach sieben Jahren in der Violinklasse von Suzanne Gessner am Conservatoire National de Région de Paris studierte sie zwischen 1996 und 2000 bei Jean-Jacques Kantorow am Pariser Konservatorium. Sie setzte ihre Studien 2001 bei Zvi Zeitlin an der Eastman School in Rochester/NY fort. Von 2001 bis 2004 war sie Mitglied der International Menuhin Music Academy und studierte weiter bei Alberto Lysy in Blonay. Jeanne de Ricaud erhielt zahlreiche Auszeichnungen, so u. a. als Elfjährige den 2. Preis des Mozart-Wettbewerbs Paris, 1995 den 2. Preis des internationalen Yehudi-Menuhin-Wettbewerbs von Folkestone, 2000 das Lavoisier-Stipendium des französischen Aussenministeriums und 2002 den 2. Preis des Concours Renate Molinari in Gstaad. Nach zwei Jahren im Sinfonie Orchester Biel ist Jeanne de Ricaud seit 2006 Mitglied des Berner Symphonieorchesters.