Barbara Tacchini

Barbara Tacchini ist Dramaturgin und Regisseurin für Musiktheater. Sie leitet zudem die Bereiche Marketing und Musikvermittlung im Kammerorchester Basel. Nach ihrem Studium der Germanistik und Musikwissenschaft und Assistenzen am Theater Basel war sie von 1999 bis 2001 Mitarbeiterin im Theaterpädagogischen Zentrum Theaterplus am Theater Basel und arbeitete als freie Dramaturgin u.a. am Schweizer Pavillon der Expo 2000 Hannover mit Daniel Ott und dem Architekten Peter Zumthor. Die dramaturgische Begleitung von Komponisten bei neuen Opern, u.a. Matthias Heep, Richard Ayres und Elena Kats-Chernin, gehört weiterhin zu ihren Schwerpunkten. Von 2001 bis 2006 war Barbara Tacchini Dramaturgin an der Staatsoper Hannover, von 2006 bis 2016 an der Oper Stuttgart, wo die Leitung der Jungen Oper innehatte. Sie inszenierte u.a. die Opern Momo von Matthias Heep, Nixe (nach Antonin Dvoráks Rusalka) und Alice im Wunderland von Johannes Harneit und entwickelte eigene Musiktheaterstücke wie smiling doors (mit krebskranken und gesunden Kindern), Nimmerland und für das Kammerorchester Basel das Musiktheater Auto-Tune. Eine regelmässige Zusammenarbeit verbindet sie mit dem Schweizer Komponisten und Regisseur Ruedi Häusermann, den sie zuletzt 2018 bei Letzter Aufruf für Ursin und Kubus begleitete. Für das Konzert Theater Bern übernahm Barbara Tacchini die Dramaturgie des Auftragswerks humanoid.

Termine

Humanoid

  • So, 07. April 2019, 14:00
  • Mi, 10. April 2019, 19:30
  • Sa, 20. April 2019, 19:30